Bewässerungen einwintern

Damit an unseren Bewässerungen über den Winter keine Schäden entstehen können, wird je nach Temperatur im Spätherbst die Bewässerung für den Aussenbereich eingewintert. Das heisst viel und genaues Arbeiten für die Abteilung Technischer Dienst, damit auch jeder Wasserhahn und jede Wasserleitung den Winter unbeschadet übersteht.

Bevor wir zu den oberirdischen Wasserhähnen kommen, müssen zuerst im «Pumphaus» die Haupthähne, die unterirdisch zu den Feldern führen, zugedreht werden. Denn über den Winter muss im Aussenbereich nicht gegossen werden. In Studeschache bleibt nur die Leitung für das Foliengewächshaus über den Winter teilweise geöffnet und diese bezieht das Wasser von einem unterirdischen Regenwassertank (Tagestank).

Die grossen Regenwassersilos, die in Studeschache je 375 m3 (Total 1500 m3) Wasser fassen, bleiben über den Winter leer und werden im Frühling wieder mit Regenwasser gefüllt. Denn auch die Silos sind kälte- und eisempfindlich.

Sind die Haupthähne zu, kann der Druck, der in den Leitungen entsteht, abgelassen werden. Alle Wasserleitungen verlaufen unterirdisch zu den Feldern. Mit einem Spezial-Werkzeug, kommt unser Technischer Dienst an die Wasserhähne im Schacht, um diese um 45° Grad zu drehen, damit das Wasser und der Druck entweichen kann. Die Magnetventile für die automatische Bewässerung müssen ebenfalls abgehängt werden. Diese sind ober- und unterirdisch verteilt und schalten die Bewässerung ein oder aus. Schlussendlich muss auch jeder der über 250 oberirdischen Wasserhähne (Zapfstellen) ebenfalls um 45° Grad gedreht werden und keiner darf vergessen werden.

Die Freiland-Giesswagen, die im Sommer über die Beete fahren, bleiben über den Winter auf dem Beet stehen. Sie werden jedoch leicht schräg auf eine Palette gestellt, damit das Wasser gut abfliessen kann. So bleiben die Leitungen wasserfrei und können nicht einfrieren.

Je nach Witterung wird die Bewässerung anfangs März wieder in Betrieb genommen. Jetzt ist aber erstmal alles eingewintert und der Winter kann kommen!