Gartengeräte einwintern

Nicht nur Pflanzen, auch Gartengeräte brauchen ihre Pflege und zum Teil sind auch kleine Reparaturen nötig. So sollte man nach dem letzten Rasenschnitt den Rasenmäher nicht einfach in der Garage versorgen. Damit Sie im kommenden Frühling wieder richtig loslegen können, empfehlen sich verschiedene Arbeiten:
Gartengeräte richtig reinigen
Vor dem Einstellen der Gartengeräte ist es wichtig, dass sie die Erde oder das Laub gut entfernen. Sie sollten nur trockene Gartengeräte versorgen, damit an den Metallteilen kein Rost ansetzen kann. Nichts ist im Frühling ärgerlicher als ein kaputter Spatenstiel an einem schönen Samstagnachmittag, an welchem man voller Tatendrang im Garten etwas verrichten möchte. Auch eine Heckenschere braucht ihre Wartung. Messer und Klingen müssen geschliffen und Schubkarren geölt werden. Dies gilt auch für Elektrogeräte.
Wasserpumpen einlagern und reinigen
Wasserpumpen sollten Sie über die Wintermonate unbedingt aus dem Wasser nehmen und überwintern. Reinigen Sie die Pumpe gründlich. Die Pumpen können meistens gut auseinandergenommen werden. Mit einer kleinen Bürste können Sie so auch die kleinsten Teile von Algen und Kalk säubern.
Pflanzenschutzmittel und Dünger
Unbedingt denken sollte man an Dünger und Pflanzenschutzmittel. Diese sollten über den Winter an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort überwintert werden, damit die Wirkstoffe nicht an Wirkung verlieren.
Im Frühling, wenn es im Garten wieder spriesst, können Sie sich über Ihre gut geputzten und gewarteten Gartengeräte und korrekt aufbewahrten Pflanzendünger und Spritzmittel freuen. So macht Gärtnern richtig Spass!