Passende Grabgestaltung für die Wintermonate

Auch im Winter ist es möglich, Gräber passend zu gestalten. Mit ein paar wenigen und einfachen Mitteln kann das Grab bis in den Frühling hinein schön und harmonisch aussehen. Wichtig ist, dass man pflegeleichte und winterharte Pflanzen verwendet.

Winterharte und immergrüne Pflanzen

Kleine Nadelgehölze oder immergrüne Pflanzen geben einen schönen Blickfang. Achten Sie darauf, dass Sie kompakt wachsende Pflanzen wählen; diese müssen kaum geschnitten werden und der Pflegeaufwand ist gering. Platzieren Sie die grösseren Pflanzen hinten und die kleineren vorne oder die grösseren innen und die kleineren aussen, so ergibt sich ein harmonisches Bild. Dazu passen als Abschluss winterharte Einfassungspflanzen sehr gut wie zum Beispiel Sedum, Sempervivum, Rosularia oder Sagina. Aus dem Bereich der Heidepflanzen eignen sich widerstandsfähige Winterblüher, so zum Beispiel Erica carnea oder Calluna. Auch weisse Christrosen setzen schöne Akzente in die Winterbepflanzung.

Gestecke für Allerheiligen

Passend zur Winterbepflanzung führen wir eine schöne Auswahl an Gestecken zu Allerheiligen.

Naturmaterialien

Dazu kann das Grab mit verschieden farbigen Steinen, mit Naturmaterialien wie Tannzapfen, Wurzeln, Zierkürbissen, Walnüssen, getrockneten Lampionblumen oder dergleichen, die Sie im Wald oder dem eigenen Garten gesammelt haben, ausgeschmückt werden.