Betula pendula 'Youngii'
Trauerbirke, Hängebirke

Standort

Sonnig

Blütezeit

März-April

Blütenfarbe

Grünlich

Höhe

4-6 m

Kronendurchmesser

4-6 m

Verwendung

Am Wasser, Einzelstellung in kleinen Gärten oder grössere Flächen

Besonderes

Langsam wachsend, schirmförmig, Äste bis zum Boden reichend, Herbstfärbung

Ein langsam wachsender, schirmförmiger Baum, der seine Äste bis zum Boden reichen lässt. Die weisse Rinde und seine frischgrünen Blätter, die im Herbst goldgelb werden, machen ihn zu einem Hingucker. Hübsche, grünliche Kätzchen erscheinen von März– April. Besonders schön am Wasser, aber auch für eine Einzelstellung in kleinen Gärten und grossen Gefässen geeignet.

Die laubabwerfenden Birken sind schnell wachsende Bäume. Sie besitzen oft eine sehr auffällige weisse Rinde. Rindenstreifen lösen sich quer ab und ergeben ein auffälliges Stammbild. Die Blütenstände, auch Kätzchen genannt, hängen an den Zweigspitzen. Blütezeit ist von April–Mai. Sie sind anspruchslos, was den Boden betrifft, wachsen sowohl auf trockenen als auch auf nassen Böden, verlangen aber einen sonnigen und freien Platz. Wegen ihrer auffälligen Borken werden heute Birken gerne in natürlichen oder geometrischen Gruppen gepflanzt.