Picea omorika
Serbische Fichte

Standort

Sonnig bis halbschattig

Belaubung

Grün unterseits weiss bereift

Verwendung

Stadtklimafest, anspruchslos, auch für Höhenlagen

Boden

Normale Gartenböden, am besten frisch, mässig feucht und durchlässig

Besonderes

Äste erst waagrecht, dann sichelförmig aufwärts gerichtet

Schmaler, kegelförmiger und kerzengerader Wuchs. Äste erst waagrecht, dann sichelförmig aufwärts gerichtet. Purpurrote, eiförmige Blüten im Mai. Zapfen dunkelviolett. Stadtklimafest, anspruchslos auch in Höhenlagen. Sehr wirkungsvoll als Gruppe in Gärten.

Vorwiegend schnellwüchsige, oft ganze immergrüne Wälder bildende Nadelgehölze der Familie Pinaceae. Es wurden aber viele schöne Zwergformen gezüchtet. Anders als bei den Tannen haben sie hängende Zapfen. Die Nadeln sind meist stechend und starr. Normale Gartenböden, am besten frisch, mässig feucht und durchlässig sind ideal. Fichten sind Flachwurzler