Terracotta Sandgestrahlt Gaja

Diese Terracotta-Gefässe werden bei rund 1 100 – 1250 °C gebrannt; dadurch werden sie witterungsresistent und erhalten ihre wunderschöne, natürliche Farbe. Die Oberfläche bekommt ein sandgestrahltes Finish.

  • Da es sich um Gefässe aus Ton handelt, sind sie besonders atmungsaktiv, d.h. bei regelmässsiger Bewässerung entsteht eine gleichmässige Bodenfeuchte.
  • Damit Ihre Gefässe den Winter ohne Schaden überstehen, empfehlen wir Ihnen eine Drainage und sie mind. 2 cm über dem Boden zu überwintern, damit das Wasser abfliessen kann. Verwenden Sie dazu Füsschen.