Wie pflanze ich Heckenpflanzen

Kirschlorbeer

Hecken gibt es in den unterschiedlichsten Variationen. Ob immergrün mit Nadeln oder mit Blättern und bunter Blütenpracht, für jeden Geschmack gibt es die richtige Hecke. Hecken bieten nicht nur Sicht- und Lärmschutz, sondern sind auch Lebensraum für zahlreiche Tiere.

    Bodenansprüche

    Heckenpflanzen sind im Allgemeinen anspruchslos, verlangen jedoch einen gelockerten Boden.

    Pflanzenwahl

    Die Wahl der Pflanzen richtet sich einerseits nach der gewünschten Höhe der Hecke, anderseits danach, ob eine sommer- oder eine immergrüne Hecke gewünscht wird. Immergrüne Heckenpflanzen sind z.B. Portugisischer Kirschlorbeer, Duftblüte, Eibe, Glanzmispel, Stechpalme und Thuja; unter den sommergrünen Heckenpflanzen, die im Herbst ihr Laub abwerfen, finden sich Sträucher wie Hainbuche und Liguster.

    Heckenbeispiele

    Abelie   berberis_thunbergii_kobold

    Abelie                                                    Berberitze

    Gartenbambus   Stechpalme

    Gartenbambus                                   Stechpalme

    Sichtschutzwände in Gefässen für Balkon und Terrasse

    amelanchier-hedera-p1240145-web   carpinus-p1240148-web

    Felsenbirne                                         Hainbuche

    eleagnus-p1240177-web   Portugisischer Kirschlorbeer

    Ölweide                                          Portugisischer Kirschlorbeer

    Pflanzdistanz

    Für Hecken bis zu ca. 100 cm Höhe benötigt man 3 bis 4 Pflanzen, für solche bis zu 150 cm Höhe 2 bis 3 Pflanzen je Laufmeter.

    Heckenpflanzen

    Pflanzregeln

    1. Aus der Kulturschicht eine Pflanzgrube ausheben und den darunterliegenden Rohboden lockern. Der Durchmesser der Pflanzgrube sollte etwa den doppelten Ballendurchmesser erreichen. Die ausgehobene Erde am anderen Ende der geplanten Hecke deponieren.
    2. Nun setzen wir die erste Pflanze so, dass sie nicht zu tief zu stehen kommt. Danach heben wir die Pflanzgrube für die folgende Pflanze aus und füllen die ausgehobene Erde , gemischt mit Hornspänen um den Ballen bzw. die Wurzeln der Ersteren ein. Keinen Dünger an die Wurzeln geben!
    3. Nachfolgende Pflanzen auf die gleiche Höhe setzen. Grube auffüllen, Hornspäne einarbeiten und Wurzeln sorgfältig in die Erde einbetten.
    4. Gut einschwemmen (mit reichlich Wasser giessen).
    5. Falls nötig, Pflanzen an einem Draht festbinden.

    Heckenpflanzen einpflanzen

    Bücher-Tipps

    Hecken für naturnahe Gärten

    Gartenhecken planen, gestalten und kultivieren. Aus einer Fülle von Gehölzen, die uns bei der Gestaltung von Hecken zur Verfügung stehen, lassen sich vielfältige Hecken zaubern. Die wenigsten wissen jedoch um den Variantenreichtum bei Hecken und ihre gestalterischen Möglichkeiten im naturnahen Garten Bescheid.

    Zäune und Begrenzungen naturnah gestalten

    Überlegte Materialwahl, konstruktiver Holzschutz, Skizzen aus der Praxis, Checklisten für die Planung und vielseitige Pflanzenlisten für eine naturnahe, bunte Bepflanzung des Zauns machen das Buch zu einem vielseitigen Ratgeber rund um das nur scheinbar simple Thema "Zaun".

    Der neue grosse Gartenplaner

    Nehmen Sie die Gartengestaltung selbst in die Hand! Mit diesem Ratgeber gelingt Ihre Gartenplanung garantiert. Planen und entwerfen Sie Ihren Garten mit Hilfe von Beispielen zur Gartengestaltung, Zeichnungen und Kostenübersichten. Verwirklichen Sie Ihre Gartenideen...