Immergrüne Nadelpracht

Nadelgehölze imponieren mit ihrem schuppigen Kleid, das von grün über goldgelb bis blau erscheinen kann und sind ausserdem häufig dekorative Zapfenträger. Bis auf wenige Ausnahmen behalten sie ihr Nadelkleid über den Winter, geben ihrem Garten auch in der kalten Jahreszeit eine attraktive Kulisse und dienen wunderbar als Strukturpflanze.

   


Zwergwüchsige Nagelgehölze


Nadelgehölze können auch in Gefässe gepflanzt werden. Kleinwüchsige Sorten geben auch dem kleinsten Balkon ein schönes Bild.

   

Juniperus x media ‚Mint Julep‘                        Chamaecyparis pisifera ‚Filifera Nana‘         Chamaecyparis pisifera ‚Sungold‘

   

Pinus mugo ‚Gnom‘                                            Pinus mugo Humpy‘                                          Pinus mugo ‚Benjamin‘

 

Bunte Immergrüne im Winter

Nadelgehölze bringen eine grosse Vielfalt an Farben und Wuchsformen hervor und sind auch über den Winter eine Zierde. So färbt sich die Gold-Legföhre (Pinus mugo ‘Winter Gold’) über den Winter von grün zu goldgelb oder die Zapfen-Fichte (Picea abies ‘Acrocona’) mit ihren besonderen Zapfen an den Triebenden, leuchtet anfangs orangerot.

 

Pinus mugo ‚Winter Gold‘

 

Picea abies ‚Acrocona‘

  thuja-occidentalis_golden-smaragd_dsc00541-small

Juniperus scopulorum ‚Blue Arrow‘               Thuja occidentalis ‚Golden Smaragd‘®

 

Buch-Tipp

Gehölze von A-Z