Apfelwickler – Wie Sie Obstmaden in den Griff bekommen

Die Obstmade, oder auch Apfelwickler genannt, ist der häufigste Obstschädling in unseren Breitengraden. Er befällt nicht nur Apfelbäume sondern auch Birnen-, Pflaumen-, Kirschen-, Aprikosen- und Quittenbäume sowie Baumnüsse.

Gefrässige Raupe

Andermatt Biogarten Apfelwickler

Apfelwickler-Raupen ernähren sich von der Obstschale, dem Fruchtfleisch und den Kernen. Die Falter treten übers Jahr in zwei Generationen auf (Mai/Juni und August/September) und fressen das noch unreife Obst an.

Apfelwickler sind besonders in der Abenddämmerung und bei feuchtem Wetter aktiv. Von der Raupe bis zur voll ausgewachsenen Larve benötigt sie 3 – 4 Wochen.

Deshalb können die Schäden an der Ernte erheblich sein. Die befallenden Früchte fallen vorzeitig ab und sind nicht mehr lagerfähig.

So sieht der Apfelwickler aus

Andermatt Biogarten Apfelwickler  Andermatt Biogarten Apfelwickler

Apfelwickler Falter                                                    Apfelwickler Raupe

Der Apfelwickler ist ein braun-grauer Falter mit einer Spannweite von rund 2 cm. Seine Flügel haben helle Streifen und einen kupferfarbenen Fleck. Die Raupen sind weiss oder gelblich und werden immer rötlicher. Sie haben einen dunklen Kopf. Die frisch geschlüpften Raupen sind nur 2 mm gross. Ausgewachsen erreichen Sie eine Grösse von 1.5 bis 2 cm.

Den Befall frühzeitig entdecken und vorbeugen

  • Untersuchen Sie im Winter und im zeitigen Frühjahr die Obstbäume auf Apfelwickler Larven. Schütteln Sie die Bäume regelmässig und sammeln Sie die Larven auf.
  • Behandeln Sie Ihre Pflanzen vorbeugend mit Sanoplant Winteröl von Maag.

Maag SanoPlant Winteröl

SanoPlant Winteröl von Maag – Natürliches Pflanzenöl gegen überwinternde Schädlinge

 

Wenn der Apfelwickler bereits sein Unwesen treibt

  • Entfernen Sie befallenes Obst; sie erkennen den Befall an den millimetergrossen Bohrlöchern. Die Raupen fressen sich spiralförmig von aussen nach innen in das Obst
  • Stellen Sie je eine Phermonfalle (z.B. von Andermatt Biogarten) pro Baum auf; diese Duftstoff-Fallen locken die männlichen Falter zwischen Mai und August an. Die Apfelwickler Männchen werden vom Lockstoff angezogen und bleiben am Klebstoff hängen.
  • Bekämpfen Sie die Apfelwickler biologisch mit Granulosevirus-Präparaten wie zum Beispiel Madex® 2 von Andermatt Biogarten. Hier ist der Zeitpunkt sehr wichtig. Das Produkt muss eingesetzt werden, wenn die Raupen frisch geschlüpft sind und auf dem Weg zur Frucht sind. Die 1. Behandlung je nach Witterung zwischen Mitte Mai und Ende Juni; Folgebehandlungen jeweils nach 10 Sonnentagen. Dieses Präparat ist für Bienen und andere Nützlinge ungefährlich.
  • Verwenden Sie ein Insektizid wie Insegar M von Maag. Dies ist ein Insektizidkonzentrat gegen eine Vielzahl von Schmetterlingsraupen in Obst, Gemüse und Reben. Lesen Sie die Gebrauchsanleitung genau, um Risiken für Mensch und Umwelt zu vermeiden.

 

Andermatt Biogarten Apfelwickler Lockfalle  Andermatt Biogarten Madex 120ml  Maag Insegar M

Andermatt Biogarten Apfelwickler-Lockfalle       Andermatt Biogarten Madex® 2                                          Maag Insegar® M

Fazit

Mit dem richtigen Standort und den oben beschriebenen Massnahmen können Sie gut gegen den Apfelwickler vorbeugen. Wir empfehlen Ihnen, zuerst biologisch vorzubeugen. Wenn diese Massnahmen nicht helfen, ist es sinnvoll, ein Insektizid verantwortungsvoll einzusetzen.