Mehr Ertrag an Tomaten, Beeren und Gemüse durch richtigen Schutz

Tomatenhut Schutzmaterial

Feine rote Tomaten und süsse Beeren – wer kann da nicht widerstehen? Bis zur Ernte lauern so manche Gefahren. Hagel, Starkregen, Kraut- und Braunfäule oder Schädlinge können die Ernte zunichtemachen. Damit Sie Ihre Tomaten, Beeren  und Gemüse geniessen können, empfehlen wir folgende Schutzmaterialien.

    Schützen Sie Ihre Tomaten mit einem Tomatenhut

    Tomaten, die nicht geschützt unter einem Unterstand stehen, sollten gedeckt werden. Besonders das feucht-nasse und warme Klima fördert verschiedene Pilzkrankheiten wie zum Beispiel die Kraut- und Braunfäule. Auch veredelte Sorten können befallen werden.

    Ein «Dach über dem Kopf» fördert zudem die Fruchtbildung und erhöht somit die Ernte.

    Mit dem Tomatenhut können im Freien Tomaten ohne Probleme gezogen werden. Der Tomatenhut kann im Freiland oder im Gefäss installiert werden. Der Pflanzstab dient zur Befestigung des Hutes und die Pflanze findet Halt. Zusätzlich kann dazu auch eine Schutzfolie um den Hut herum montiert werden. Der Tomatenhut ist aus strapazierfähigem Hartplastik und übersteht auch ein Sommergewitter.

     

    Info’s zum Tomatenhut von Urs Baumgartner (Bereichsleitung Privatverkauf Saisonflor)

    • Der Holzstab dienst zugleich als Stütze für die Tomate.
    • Der Hut wächst mit der Tomate mit und kann mit einer Schlauchbride stufenlos arretiert werden.
    • Das Wasser im Hut wird nach einem Regenguss durch einen Schlauch direkt zu den Pflanzenwurzeln geleitet.
    • Durch die Löcher in der Folie ist eine optimale Luftzirkulation möglich.

     

     

    Tipp

    Mit dem Langzeitdünger «Hauertkugeln für Tomaten» ernähren Sie Ihre Tomaten und andere Balkongemüse bedarfsgerecht über die ganze Saison mit allen nötigen Nährstoffen. Dies ganz ohne Nachdüngung!

    Hauertkugeln_Langzeitduenger_web

    Filbio-Kulturschutznetz

    Mit dem feinmaschigen Kulturschutznetz schützen Sie Ihr Gemüse und Ihre Beeren optimal gegen Schädlinge. Das Netz lässt selbst die kleinen Kirschessigfliegen nicht durch und schützt zudem vor Hagel. Das feinmaschige Netz ermöglicht problemloses Giessen.

    Das Netz muss durch Steine oder Metall-Heringe gut am Boden befestigt werden. Entfernen Sie das Netz möglichst nur abends oder bei trüber Witterung, wenn Schädlinge nicht fliegen.

    Das Netz ist in zwei Grössen erhältlich:

    5 m x 2.2 m

    5 m x 3.7 m

    Filbio Kulturschutznetz Packung

    Wann treten welche Schädlinge auf?

    andermatt_biogarten_wann_treten_welche_Schaedlinge_auf