Beugen Sie jetzt vor! – mit einer Winterspritzung

Winterspritzung gegen Kräuselkrankheit bei Pfirsich- und Nektarinenbäumen

Beugen Sie jetzt mit einer Winterspritzung gegen Kräuselkrankheit bei Pfirsich- und Nektarinenbäumen vor. Die Kräuselkrankheit wird durch den Pilz Taphrina deformans verursacht und kommt bei Pfirsich- und Nektarinenbäumen vor. Die jungen Blätter zeigen Verformungen und verfärben sich in gelbgrün bis rötliche Nuancen und werden später braun. Oft sind neue Triebe gestaucht und haben Blattbüschel, die verkrüppelt sind. Die Folge davon sind Blätter und Triebe, die absterben. Ist der Baum von dieser Pilzkrankheit befallen, bilden sich kaum mehr Blütenknospen und entsprechend weniger Früchte.

Richtige Standortwahl und robuste Sorten

Wenn Sie für Ihren Pfirsich- oder Nektarinenbaum einen sonnigen und luftigen Standort wählen, können Sie der Kräuselkrankeit schon vorbeugen. Denn Pilzkrankheiten lieben feuchte Bedingungen um sich auszubreiten. Verwenden Sie direkt nach dem Pflanzen oder im Frühling kurz vor dem Austrieb ein vorbeugendes Stärkungsmittel zum Beispiel Rhizo Plus von Andermatt Biogarten oder Arbostrat von Hauert. Unterstützen Sie zusätzlich die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen mit einem biologischen oder mineralischen Langzeitdünger.  Und bevorzugen Sie beim Kauf robuste und regenerationsfähige Züchtungen. Es lohnt sich.

Stärkungsmittel

 

Stärkungsmittel machen Ihre Pflanze widerstandsfähiger gegen Pilzkrankheiten
(Rhizo Plus von Andermatt Biogarten oder Arbostrat von Hauert)

Robuste Sorten

   

Pfirsich ‚Revita‘                                                     Pfirisch ‚Red Heaven‘                                               Nektarine ‚Nectared 4‘

Pfirsich ‚Revita‘

Weissfleischiger Pfirsich mit vitalem  Wuchs, saftig-süss und sehr aromatisch.

Pfirsich ‚Red Heaven‘

Gute Tafelfrucht mit gelbem Fruchtfleisch, bringt schon als junge Pflanze hohe Erträge, saftig, süss, aromatisch.

Nektarine ‚Nectared 4‘

Gelbfleischige Früchte, früher und hoher Ertrag, mittelfest und sehr saftig, ideal als Spalier.

Winterspritzung

Machen Sie im Februar, bevor die Knospen schwellen, vorbeugend eine Winterspritzung mit einem Pilzschutzmittel wie Gesal Kupfer-Pilzschutz oder Cupromaag von Maag. Denn ist die Krankheit bereits ausgebrochen, ist eine erfolgreiche Behandlung schwierig.

                

Mit einer Winterspritzung beugen Sie erfolgreich einer Pilzkrankheit vor.

Bücher-Tipp zum Thema

Farbatlas Krankheiten und Schädlinge an Zierpflanzen, Obst und Gemüse