Überwinternde Krankheiten / Schädlinge – Winterspritzung zur Vorbeugung und Bekämpfung

Überwinternde Schädlinge

Schädlinge aus der Gruppe der Insekten überstehen den Winter im Garten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Viele Arten legen ihre Eier erst im Herbst ab. Diese schlüpfen dann im Frühjahr.

Andere Larven, insbesondere Schmetterlingsraupen, verpuppen sich im Spätsommer und überstehen die kalte Jahreszeit als gut verborgene Puppe. Bei vielen Käfern schlüpft das ausgewachsene Tier bereits im Herbst, bleibt aber im Boden oder Humus versteckt, bis es im Frühling erstmals ins Freie kriecht.

Andere Insekten überwintern als ausgewachsene Tiere. Dazu gehören Schmetterlinge wie der Kleine Fuchs und der Zitronenfalter, aber auch die nützlichen Marienkäfer und Florfliegen, die zum Überwintern sogar ins Haus kommen.

Überwinternde Krankheiten – Winterspritzung ist wichtig

Zu den schädlichen Organismen im Garten gehören neben den Insekten auch die Blattpilze, welche meist als winzige Sporen auf Trieben und Laub warten und im Frühling neue Infektionen auslösen. Bei starkem Befall mit einem handelsüblichen Winterspritzmittel spritzen (Belrose Winter und Sanoplant Winteröl Bio beides von Maag). Mit dieser sogenannten Winterspritzung werden Insekteneier und –puppen, aber auch Pilzsporen mit einem Ölfilm überdeckt und zum Absterben gebracht.

Vorbeugende Massnahmen

  • Vor dem Winter bei den mehltaubefallenen Kulturpflanzen und Rosen das befallende und abgefallene Laub entfernen.
  • Obstbäume: Rinde mit einer feinen Bürste sanft reinigen und mit Sanoplant Winteröl Bio von Maag einspritzen.
  • Kranke Triebe, welche mit dem Mehltau befallen sind, an den Obstbäumen wegschneiden.
  • Mulchen (unverrottetes organisches Material wie z.B. Holzschnitzel) erst nach dem Blattfall, so dass krankes Laub noch vorgängig entfernt werden kann.
  • Winterfeste Unterschlupfmöglichkeiten (Laubhaufen oder Steinhaufen) für Nützlinge wie Igel, Vögel und Nutzinsekten fördern.

Winterspritzung   Winterspritzung

Sternrusstau verfärbt die Blätter mit                Der Mehltau-Pilz erkennt man am weissen
schwarzen punktartigen Flecken.                     Belag auf den Blättern.