Rasen pflegen im Spätsommer

Rasen mähen

Hat Ihr Rasen nach der Sommerhitze braune Flecken? Trüben kahle Stellen das Bild? Machen Ihnen Unkraut und Pilze das Leben schwer? Dann braucht Ihr Rasen nach dem heissen Sommer eine intensive Frischekur. In vielen Fällen genügt eine intensive Pflege. Ist der Rasen in einem besonders schlechten Zustand, lohnt sich eine Totalsanierung. In diesem Artikel erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen müssen.

    Rasen mähen

    Mähen Sie den Rasen wöchentlich auf einer Höhe von 3 und 5 Zentimetern. Dadurch können sich Moos und Unkraut weniger stark verbreiten. Variieren Sie die Mährichtung so oft wie möglich: Mähen Sie mal längs, mal quer und mal kreisförmig. Entfernen Sie das gemähte Gras und lassen Sie Büschel mit gemähtem Gras auf keinen Fall liegen. Mähen Sie den Rasen nur mit geschliffenen Messern und lassen Sie Ihren Rasenmäher einmal pro Jahr von einer Fachperson warten.

    Rasen mähen

    Rasen wässern

    Wässern Sie den Rasen an heissen Tagen auch im Spätsommer. Am besten am Morgen oder am Abend. Tagsüber sollten Sie den Rasen nach Möglichkeit nicht giessen, weil er sonst verbrennen kann. Wässern Sie lange und intensiv.

    Rasen wässern

    Moos im Gras

    Wenn in Ihrem Rasen mehr Moos als Gras wächst, behandeln Sie die Fläche am besten mit dem Moosvertilger «Osotex» von Maag. Das Mittel wirkt schnell und dauerhaft. Vertikutieren Sie 10 Tage nach der Behandlung die ganze Rasenfläche.

    Moos im Gras  Maag Osotex M Moosvertilger

    Rasen vertikutieren

    Rasen im Spätsommer oder Herbst vertikutieren? Aber sicher! Viele Hobbygärtner glauben, dass der Rasen im Frühling vertikutiert werden muss. Doch diese Information ist komplett falsch! Rasen kann auch im Spätsommer und Herbst, wenn der Boden noch warm ist, vertikutiert werden.

    Mähen Sie den Rasen vor dem Vertikutieren auf eine Höhe von 4 cm. Wenn Sie keinen eigenen Vertikutierer besitzen, leihen Sie sich einen aus. Variieren Sie wie beim Mähen die Richtung mehrmals und vertikutieren Sie den Rasen in mehreren Durchgängen übers Kreuz. Gleichen Sie unebene Stellen mir Rasenerde aus. Beim Vertikutieren werden der natürliche Rasenfilz, Blätter, Moos und abgestorbene Pflanzenteile entfernt. Der Rasen wird durchlüftet und kann wieder atmen.

    Rasen säen

    Entstehen beim Vertikutieren kahle Stellen, säen Sie nach. Verwenden Sie dazu den Nachsaatrasen von Schweizer oder Compo Jardin Die speziellen Regenerationsmischungen enthalten schnell keimende Gräser. Mit einer Nachsaat schliessen Sie Lücken im Rasen und ergänzen die Sortenvielfalt. Drücken Sie die Samen mit einer Walze in die Erde. Oder legen Sie ein Brett auf die Stelle und gehen Sie langsam auf dem Brett umher.

     

     

    Rasen düngen

    Sehen Sie in Ihrem Rasen lichte Stellen, helle Verfärbungen, Unkraut oder Moos, leidet er unter Nährstoffmangel. Verhelfen Sie ihm mit einem speziellen Herbstdünger für Rasen zu mehr Kraft und Energie. Düngen Sie den Rasen am besten, wenn er trocken ist und kurz bevor es zu regnen beginnt. Regnet es nicht, bewässern Sie ihn grosszügig.

    Schädlinge bekämpfen

    Mähen, düngen und vertikutieren Sie Ihren Rasen regelmässig. Damit schaffen Sie die besten Voraussetzungen für einen gesunden Rasen. Gleichzeitig beugen Sie Schädlingen wirksam vor.

    Häufige Krankheiten 

    Typhulafäule  Rotspitzigkeit

    Typhulafäule                                       Rotspitzigkeit

     

    Schneeschimmel  Hexenringe

    Schneeschimmel                                                      Hexenringe

     

    Schädlinge

     

    Maikaefer Larve  Dickmaulruessler Larve

    Maikäfer Larve                                 Dickmaulrüssler Larve

    Junikaefer  Junikaeferlarve

    Junikäfer                                                       Junikäferlarve

     

     

     

    Unkraut im Rasen bekämpfen

    Die häufigsten Unkräuter im Rasen sind Bellis, Breit- und Mittelwegerich, Günsel, Kriechender Hahnenfuss, Weissklee und Veronika. Unkraut verdrängt den Rasen und raubt ihm Energie. Zudem sorgt es dafür, dass sich der Rasen nicht mehr regenerieren kann.

    Am besten beugen Sie Unkraut vor, wenn Sie den Rasen optimal mit Nährstoffen versorgen, im September oder Oktober vertikutieren und kahle Stellen mit Nachtsaatrasen ausgleichen.

    Erpax Quattro von Maag ist ein wirksames Mittel gegen Unkräuter im Rasen. Es verteilt sich in der ganzen Unkrautpflanze bis in die Wurzeln und wirkt rasch und sicher gegen alle wichtigen Unkräuter. Mit dem Giesskannenvorstz Minidrift Royal von Birchmeier verteilen Sie Unkrautvernichtungsmittel zuverlässig an der richtigen Stelle.

    Minidrift Royal

     

    Rasen Totalsanierung im Spätsommer

    Ist der Rasen sehr braun, sehr kahl oder sehr stark von Unkraut durchdrungen, entscheiden Sie sich mit Vorteil für eine Totalsanierung. Im Unterschied zu einer herkömmlichen Sanierung brennen Sie bei einer Totalsanierung Unkraut und altes Gras zuerst vollumfänglich ab. Danach säen Sie auf der ganzen Fläche neues Gras an. Das Resultat fällt in vielen Fällen befriedigender aus als bei einer normalen Sanierung.

    WasWieWomitBild
    1. Unkraut und altes Gras «abbrennen»Ganze Fläche gleichmässig spritzenDeserpan TD 1:100 verdünnen (100 ml auf 10 Liter Wasser)Maag Deserpan TD
    Nach 2 bis 3 Wochen oder wenn alle Pflanzen abgedorrt sind, nehmen Sie die folgenden Arbeiten in Angriff. Sie können allesamt an 1 Tag erledigt werden.
    2. VertikutierenVertikutieren Sie die ganze Fläche zwei bis dreimal in verschiedene Richtungen
    3. Unebenheiten ausgleichenPlanieren Sie die ganze Fläche und füllen Sie Lücken gezielt auf.RasenerdeRicoter Bio-Line Rasenerde
    4. Rasen säenSäen Sie die ganze Fläche neu an. Verwenden Sie 25 bis 30 Gramm Saatgut pro m2.Englischer Rasen
    Hausrasen
    Spielrasen
    Sportrasen
    5. Saatgut schützenMit Erde gemäss Punkt 4 zudecken oder mit Rechen sanft einarbeiten.Mit Erde gemäss Punkt 4 zudecken oder mit Rechen sanft einarbeiten
    6. WalzenSaatbeet andrückenMit einer speziellen Rasenwalze oder mit einem Holzbrett (draufstehen)
    7. DüngenGanze Fläche gleichmässig düngenHaRas Saat- und HerbstdüngerHauert Ha-Ras Saat- und Herbstdünger
    8. WässernHalten Sie die gesamte Fläche während mindestens vier Wochen feucht.Sprenkler
    9. BeobachtenSäen Sie Stellen mit Lücken gezielt nachRasenerde mit vorgekeimten Saatgut. Maag Patch Magic


    Haben Sie Fragen? Lassen Sie sich in unserem
    Gartenfachgeschäft in Inwil von unseren Fachpersonen für Rasensanierung beraten. Oder schreiben Sie hier einen Kommentar.