Rasen richtig pflegen – Vom Vertikutieren bis zum Pflanzenschutz

Einen dichten und starken Rasen? Dazu ist die richtige Pflege notwendig. Sie müssen kein Rasenspezialist sein um einen schönen und kompakten Rasen zu erzielen. Mit wenigen Handgriffen und sporadischer Pflege gelingt dies auch Ihnen.

    Allgemeine Pflege

    Je nach Wetter und Temperaturen kann der Rasen bereits ab März gemäht werden. In den wärmeren Monaten von April bis August sollte der Rasen etwa 1-2 Mal in der Woche auf
    3-5 cm gemäht werden. So entstehen kompakte Grasnarben und der Rasen wird dichter und das Unkraut hat keinen Platz sich auszubreiten. Je nach Wetterlage ist eine Bewässerung des Rasens notwendig.

    Rasen-pfelgen-Rasen düngen_Layoutbildfotolia_63069135

    Düngung

    Nach der kalten Jahreszeit braucht der Rasen Dünger, damit er gestärkt und grün wird. Im März können Sie den ersten Dünger z.B. Floranid Rasen Langzeitdünger von Gesal oder Hauert Rasen-Tardit ausbringen. Dieser Dünger hält bis zu drei beziehungsweise vier Monate. Weitere Düngergaben erfolgen im Juli und im September. Die letzte Düngergabe wird vor dem Winter im September bis Oktober ausgebracht. Dazu empfehlen wir den HA-RAS Herbstdünger von Hauert.

    Gesal Floranid Rasen LangzeitdüngerHauert Rasen-TarditHauert Ha-Ras Saat- und Herbstdünger

    Vertikutieren

    Den Rasen zu vertikutieren ist eine wichtige Arbeit. Dabei werden Blätter und abgestorbene Pflanzenteile entfernt und der Rasen kann wieder durchatmen. Der beste Zeitpunkt um den Rasen zu «durchlüften» ist im Herbst vor dem ersten Nachtfrost. Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen auf ca. 4 cm abgemäht werden. Der Rasen kann entweder manuell mit einer Harke oder mit einer Vertikutiermaschine vertikutiert werden. Ein Vertikutiergerät kann im Fachhandel gekauft oder gemietet werden. Entstehen dabei kahle Stellen kann nach dem Vertikutieren mit Nachsaatrasen-Saatgut nachgesät werden.

    Pilzkrankheiten

    Schneeschimmel

    Der Schneeschimmel bildet sich vorwiegend im Frühjahr und im Herbst bei kühl-feuchtem Wetter. Lehmige Böden fördern den Befall, das sich der Boden weniger schnell abtrocknet. Der Schneeschimmel bildet bis zu 30 cm breite Flecken und weist einen dunkelbraunen Rand auf. Schneeschimmel können Sie mit dem Kontakt-Fungizid Fusanil Royal® von SCHWEIZER behandeln. Dabei muss das Spritzmittel grossflächig mittels Rückenspritze verteilt werden.

    EricSchweizer_Schneeschimmel_170823

     

    Hexenringe

    Hexenringe können von 30 cm bis mehreren Metern Durchmesser aufweisen und bilden dabei weisse Pilze. Dabei handelt es sich um ein unterirdisches Pilzgeflecht, das Myzel genannt wird. Bei Hexenringe empfehlen wir das systemisch wirkende Fungizid Heritage Royal® von SCHWEIZER. Achten Sie beim Ausbringen des Spritzmittels auf eine gleichmässige Verteilung mit einer Rückenspritze oder einer Giesskanne mit Aufsatz.

    Eric_Schweizer_Heritage_Royal_10g_Sachet_3D     EricSchweizer_Hexenring170823

     

    Rotfadenkrankheit

    Die Rotfadenkrankheit ist ein Pilz. Dabei bilden sich rote Fäden an den Blattspitzen oder galertartige Masse die verklebt. Die befallenen Stellen erreichen einen Durchmesser von bis zu 50 mm. Hohe Luftfeuchtigkeit fördert der Befall der zumeist während des Sommers und im Herbst auftaucht. Die Rotfadenkrankheit kann mit dem Kontakt-Fungizid Fusanil Royal® von SCHWEIZER behandelt werden. Mit einer Rückenspritze oder Giesskanne mit Aufsatz können Sie das Spritzmittel auf dem Rasen gleichmässig Ausbringen.

    Unkraut

    Unkraut im Rasen wie Löwenzahn, Weissklee, Breitwegerich oder Gänseblümchen empfehlen wir mit dem selektivem Herbizid Break Royal®  von SCHWEIZER oder Loredo von Gesal zu behandeln. Das Herbizid grossflächig mit einer Rückenspritze oder mit einer Giesskanne mit Aufsatz ausbringen.

    Eric_Schweizer_Break_Royal_Sachet_20g_3D     Rasen-pflegen-Unkraut

    Hirse

    Hirse ist ein einjähriges Gras und stirbt beim ersten Frost ab. Hirse wächst sehr schnell und der Rasen sieht dadurch ungepflegt aus, ist weniger belastbar und im Winter braun.
    Im Frühling können Sie den Rasen mit Milltox Royal® von SCHWEIZER vorbeugend gegen Hirse behandeln. Das ausstreuen von Milltox Royal® verhindert die Keimung der Hirse. Hat sich die Hirse bereits ausgebreitet empfehlen wir den Rasen grossflächig mit dem selektiven Herbizid Dicomil Royal® Ultra P von SCHWEIZER zu behandeln.

    45298_Milltox_Royal_700g_Streudose       45299_Dicomil_11ml_3D     EricSchwiezer-Hirse

     

    Moos

    Geben Sie dem Moos keine Chance in Ihrem Garten. Moos breitet sich vor allem bei schlechter Nährstoffversorgung, Schattenstandorte und Feuchte schnell aus. Geistlich Lawnsand von Hauert verbessert die Bodenstruktur und verdrängt Moos. Haben Sie bereits Moos im Rasen kann mit Mogeton Royal® von SCHWEIZER behandelt werden. Mogeton Royal®  ist ein selektives Kontakt-Herbizid und muss gleichmässig auf der Rasenfläche ausgebracht werden.

    Rasen-pflegen-Moos

     

    Hinweis

    Mit dem Giesskannenvorsatz Minidrift Royal  von SCHWEIZER können Sie die Pflanzenschutzmittel auf dem Rasen gleichmässig verteilen.