Wir sind am Einwintern

Verrücken, verschieben, zusammenstellen und der Hubstapler zieht seine Kreise. Es geht zu und her wie im Bienenhaus, denn wir sind am Einwintern. Das Einwintern erfolgt jedes Jahr, je nach Wetterlage Ende November bis anfangs Dezember. Nach einem genauen Plan wissen wir, welche Pflanze wohin gehört, damit alles seinen Platz hat. Gut strukturiert ist halb gewonnen.

Einwintern ist Teamarbeit

Das Einwintern ist wichtig, damit die Pflanzen auch über den Winter verkauft werden können, auch wenn Schnee liegt und kalte Temperaturen herrschen. Viele Pflanzen sind im Frühling auch üppiger und vitaler, wenn sie in einem geschützten aber nicht geheizten Gewächshaus überwintern konnten.

Unsere Gärtner/innen sind alte Hasen bezüglich Einwintern und wissen genau, was zu tun ist. Teamarbeit ist dabei enorm wichtig, denn nur so sind die Arbeiten schnell und professionell abgeschlossen.

Stauden einwintern

Die Stauden, die jetzt im Verkaufsgewächshaus stehen, kommen grösstenteils ins Freie und überwintern im Aussenbereich. Sind die Stauden ausquartiert, werden die Tische gereinigt und alles zusammengestellt, damit möglichst viel Platz für die etwas kälteempfindlicheren Stauden wie Lippia, Schmucklilie oder Sumpfeibisch bleibt.

Winterquartier für Mediterranen Pflanzen

Mediterrane Pflanzen müssen sehr unterschiedlich überwintert werden. Die einen Pflanzen wie z.B. Tessinerpalme oder Edgeworthia sind sehr robust und müssen nicht in einem geheizten Raum überwintert werden. Nicht so Callistemon oder Eukalyptus, diese benötigen einen wärmeren Platz und kommen in die 5-12 °C warme Vermehrungskammer. Citrus und Olivenbäume verbringen den Winter im leicht kälteren Saisonhaus.

Zusammenrücken im Gewächshaus

Unser Gewächshaus ist gross, damit aber alle Pflanzen Platz finden, ist zusammenrücken angesagt. Bevor das grosse Rücken losgehen kann, wird der Boden gereinigt, die Bildtafeln weggeräumt und richtig Platz gemacht. Auch einige Pflanzen, die den Winter ohne Probleme im Aussenbereich überstehen würden, werden überdacht. Der Grund dafür ist der Schneedruck.

Viele Pflanzen verbringen den Winter im Aussenbereich, wie Alleebäume, Kernobst oder grosse Nadel- und Formgehölze. Auch Rosen ohne Stämmchen bleiben in der Kälte, werden jedoch mit Flies gedeckt.

Je nach Witterung werden die Pflanzen Anfangs März wieder ausgewintert.