Mein natürlicher Garten

tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-7

Ein rostiges Eisentor oder eine wild-romantische Hecke, der natürliche Garten ist nicht allzu akkurat geordnet, sondern lässt Raum für Natürlichkeit, Leichtigkeit und Poesie.
Der natürliche Garten wird nicht an einem Tag geboren, sondern gedeiht über Jahre zu dem, was ihn schlussendlich ausmacht. So soll der Garten eine Oase sein, indem man gerne zur Ruhe kommt, die Stille geniesst und den Blumen und Sträuchern die Freiheit lässt, sich zu entfalten.

 

tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-2

Dabei gibt es keine feste Regeln wie ein natürlicher Garten gestaltet wird und aussehen soll. Jedoch gibt es Pflanzen, die besonders gut zur Geltung kommen.

    Gartengrösse

    Setzen Sie einen schönen Baum in der Nähe der Terrasse, dieser dient als natürlicher Schattenspender und verleiht dem Garten seinen speziellen Charakter. Je nach Gartengrösse eignen sich verschiedene Bäume.

     

    Bäume für grosse Gärten

    Quercus robur / Eiche
    Aesculus flava / Gelbe Rosskastanie
    Tilia cordata / Linde
    Sorbus aucuparia / Eberesche

     

    Bäume für kleinere Gärten

    Prunus avium / Vogelkirsche
    Magnolia stellata / Sternmagnolie
    Prunus padus / Traubenkirsche
    Sambucus nigra / Schwarzer Holunder
    Viburnum opulus / Gemeiner Schneeball
    Amelanchier lamarckii / Kupfer-Felsenbirne

    Gartenteiler

    Geben Sie Ihrem Garten einen Rahmen und teilen Sie Ihren Garten in verschiedene Bereiche ein. Mit Kletterpflanzen die an Pergolen, Mauern oder Holzzäunen emporwachsen oder Hecken in verschiendenen Grössen.
    Dazu passen folgende Pflanzen:

     

    Kletterpflanzen

    Lonicera henryi / Immergrünes Geissblatt
    Hydrangea anomala ssp. petiolaris / Kletterhortensie
    Parthenocissus quinquefolia / Schlingende Jungfernrebe
    Clematis montana var. rubens / Gebirgs-Waldrebe

     

    Hecken

    Carpinus betulus / Hainbuche
    Ligustrum vulgare / Liguster
    Rosa rugosa / Rose
    Philadelphus ‚Silberregen‘ / Pfeifenstrauch

    Farben

    Bringen Sie Farbe, Harmonie und Kontrast in den Garten. So hat jede Farbe seine ganz eigene Aussage und seine eigene Wirkung.

     

    Gelb

    Die Farbe der Energie. Eine schöne, ruhige Kombination dazu ist Grün und Rosa. Gelb und Rot ist hingegen eine pappige und leuchtende Kombination. Mit Silber wird der Garten dazu noch richtig edel.
    Dazu passen folgende Pflanzen:

    Stachys byzantina ‚Silver Carpet‘ / Wollziest
    Achillea  filipendulina ‚Coronation Gold‘ / Schafgarbe
    Rudbeckia  fulgida ‚Goldsturm‘ / Sonnenhut
    Veronicastrum virginicum ‚Adoration‘ / Virginischer Ehrenpreis
    Digitalis purpurea ‚Foxy Hybrids‘ / Fingerhut

     

    tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-4

     

     

    Weiss

    Der weisse Garten strahlt Reinheit aus und wirkt beruhigend. Die Kombination mit Grün lässt den Garten strahlen.
    Dazu passen folgende Pflanzen:

    Lysimachia clethroides / Schnee-Felberich
    Leucanthemum  vulgare / Frühlingsmargerite
    Pennisetum alopecuroides ‚Little Bunny‘ / Lampenputzergras
    Gypsophila  paniculata ‚Bristol Fairy‘ / Schleierkraut
    Hosta ‚Royal Standard’/ Funkie

     

    tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-3

     


    Blau

    Die kühle Farbe Blau passt zu fast allem. Je nach Kombination wirkt das Blau sehr unterschiedlich – mit Rosa wirkt sehr harmonisch und lieblich in Verbindung mit Limettengrün und Orange wirkt es sehr leuchtend.
    Dazu passen folgende Pflanzen:

    Lavandula angustifolia / Lavendel
    Scabiosa caucasia ‚Stäfa‘ / Skabiose
    Aquilegia alpina ‚Superba‘ / Alpen-Akelei
    Anemone x hybrida ‚Serenade‘ / Herbstanemone
    Hemerocallis ‚Norton Orange‘ / Taglilie
    Clematis ‚The President‘ / Clematis

    Tipp: Mit einer einzelnen Pflanze erzeugen Sie noch keinen Wow-Effekt. Setzen Sie mehrere Pflanzen von der gleichen Sorte, damit die Wirkung noch grösser ist.

    tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-5

    Einheimische Pflanzen

    Stellen Sie sich eher einen naturnahen Garten mit einheimischen Pflanzen vor? Die Auswahl ist riesig und ebenso farbenfroh und individuell. Schöne Trollblumen bringen Wiesenflair in den Garten oder setzen Sie eine schöne Hundsrose, die im Sommer wunderbare blassrosa Blüten zeigt und im Herbst grosse, rote Hagebutten trägt, die zu Tee oder Marmelade weiterverarbeitet werden können. Eine Liste mit einheimischen Pflanzen finden Sie in unserem Buch „Schwitter’s Pflanzenwelt“.

    tipps-vom-profi-mein-natuerlicher-garten-6

    Bücher-Tipps

    Schwitter's Pflanzenwelt

    Schwitter's Pflanzenwelt beinhaltet auf 448 Seiten über 2'000 Gartenpflanzen die in den Kapiteln Gehölze, Moorbeetpflanzen, Stauden, Rosen, Nutzgarten und Saisonflor einzeln beschrieben und bebildert sind. Aussagekräftige Icons übermitteln schnelle Informationen ...

    Mein Garten - Ein Traum

    Wie kriegt man einen Garten, der einen wie Musik direkt ins Herz trifft? Eine ganz eigene Welt, in der man gerne verweilen mag? Solch ein Garten ist alles andere als perfekt. Er ist einfach und anspruchslos, eins mit der ihn umgebenden Natur. In seiner dicht verwobenen Vegetation...